Kategorien
Papa Momente

Erkältung in der Familie

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da
er bringt uns Wind, hei hussassa.
Oder müsste es besser heißen: er bringt uns Erkältung, hei hussassa?
Und schon haben dir die Erkältung in der Familie …

Schon bevor ich Kinder hatte, hatte ich im Herbst oder Winter ab und zu die ein oder andere Erkältung. Aber seitdem ich Kinder habe scheint es, als ob ich quasi jede Erkältungswelle mitnehme.

Die Erkältung in der Familie

Sobald in der Kita mal wieder eine Erkältung umgeht dauert es nicht lange, bis sich J.J. ansteckt und das dann auch auf mich überträgt und dann auch auf meine Frau. Und schon haben wir die Erkältung in der Familie.

Ich glaube mit Kleinkindern ist das auch ganz normal, da das Verhältnis zu den Kleinen einfach vergleichsweise eng ist Wie soll es auch anders sein, dass sich die Viren nicht auf mich übertragen?

Rücksicht? Nein danke

J.J. wird zur kleinen Virenschleuder und kümmert sich in ihrem Alter natürlich Null darum, ob sie uns ansteckt oder nicht. Manchmal scheint es mir sogar so, als ob sie von den Viren Fremdbestimmt wird. Und das mit dem alleinigen Ziel uns Eltern anzustecken.

Sie kuschelt sich an uns und wenn man nicht damit rechnet schaut sie einen an und hustet plötzlich mit etwa 10 cm Abstand mitten ins Gesicht. Ich versuche mich noch abzuwenden, bekomme aber beim Wegdrehen ihre Rotznase ab. Hmm… so toll. Wahre Liebe… =P

Ihr kleiner Bruder J.Y. ist auch nicht besser. Eher geht er nochmal offensiver mit seinen Viren um: Aktuell ist er mit seinen Händen auf Entdeckungstour und liebt es, in meinem Gesicht rumzufummeln. Einmal nicht aufgepasst, werden mit der Hand meine Zähne und die Zunge erforscht und schon habe ich eine Dosis Erkältungsviren von seinen Sabber-Händen abbekommen.

Die kurzen Nächte, die wir Eltern dank der kleinen Schnupfnasen haben, sind jetzt auch nicht gerade ein Booster für das Immunsystem.

Erkältungs-Ping-Pong kann beginnen

So wandert die Erkältung der Kids eigentlich immer in der gesamten Familie weiter, und manchmal dann auch wieder zurück, hin und her… Uns so bleibt die Erkältung in der Familie gerne auch etwas länger.

Eigentlich ist es wie ein kleines Erkältungsbingospiel:

Hast du 3 in einer Reihe kannst du eigentlich schon davon ausgehen, dass du auch eine Erkältung bekommst. Mach mit bei meinem Erkältungsbingo!

Angehustet werdenRotznase am Körper abgewischt bekommenFinger in den Mund gesteckt bekommen
Kuscheln In der Kita geht die Erkältungswelle umGeküsst werden
Zum kranken Kind dazulegen Kind trinkt aus meinem GlasIn der Nacht ganz oft aufstehen und um Schnupfnasen kümmern
Erkältungsbingo: Erkältung in der Familie


Du hast drei in einer Reihe? Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen! Um deinen Preis zu erhalten warte einfach 2 bis 3 Tage und schon klingelt auch bei dir die Erkältung an der Tür.

Viel Spaß damit.

Wie ist das bei dir? Nimmst du auch jede Krankheit deiner Kinder mit oder hast du hier keine Probleme und bleibst eigentlich immer gesund? Schreib es gerne in die Kommentare.

Teile den Beitrag oder Abonniere mich unter Kontakt

2 Antworten auf „Erkältung in der Familie“

Haha ja, manchmal kommt meine 1-Jährige mit Schnotternase und drückt sie kuscheln in mein Gesicht.
Danach sieht es aus, als ob mir eine Nacktschnecke durchs Gesicht gelaufen ist. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.