Kategorien
Familienleben

Der Countdown: 1 Woche

Vor 4 Wochen habe ich mit dem Bloggen angefangen und seitdem jede Woche einen Beitrag zum Countdown geschrieben. Wie flott ging das denn nun bitte? Heute sitze ich schon am Beitrag zur letzten Woche der Schwangerschaft – vorausgesetzt es geht alles nach Plan, was ich aber stark hoffe.

Die letzte Woche der Schwangerschaft beginnt!

Das ist der letzte Countdown Beitrag.

Der Countdown

00
Day
00
Hour
00
Minute
00
Second

So langsam steigt die Spannung

Während bei meiner Frau der Nestbautrieb biologisch bedingt gut ausgeprägt ist, möchte ich am Abend eigentlich nur auf der Couch meine Füße hochlegen, solange ich das mit einem Kind noch machen kann. Dieser Unterschied schafft Differenzen. Meistens lasse ich mich zwar vom Ich-Bin-Schwanger-Bettelblick oder den Argumenten meiner Frau weichschlagen, aber halt nicht immer. Dann gibt es die eine oder andere Situation, in der meine Frau und ich kurzzeitig schon ganz gut an die Decke gehen. Zum Glück können wir nach den kleinen Explosionen gut miteinander reden und uns gegenseitig wieder beruhigen.

Lange wollen wir auf den Kleinen jetzt nicht mehr warten. Die steigende Spannung wird langsam anstrengend. Obwohl J. J. regelmäßig am Bauch anklopft, um das Baby zum Spielen rauszuholen, haben wir wohl eher kein wirkliches Mitspracherecht bezüglich des Geburtsdatums.

J. J. scheint inzwischen ein wenig begriffen zu haben, dass sich bei uns demnächst etwas ändern wird. In der Krippe schläft sie schlechter und daheim ist sie sehr kuschelbedürftig und erwähnt auch immer wieder das Baby. Vielleicht ist es aber wie sonst auch nur eine Phase, wer weiß das bei den kleinen Zwergen schon. In letzter Zeit scheint sie sich auch nochmal weiterentwickelt zu haben. Das würde ihre Unruhe natürlich auch erklären.

Also meine Frau freut sich inzwischen am meisten darauf, wenn die Wage wieder nett zu ihr ist und sie das zweite Kind nach 9 Monaten Schwangerschaft endlich auch mal an mich abgeben kann.

Ich freue mich darauf, endlich meinen angesparten Urlaub nehmen zu können und den kleinen Racker zu umsorgen.

Ob sich J. J. auf den kleinen Bruder freut wissen wir nicht wirklich. Wir haben ihn ihr als einen tollen Spielkameraden angepriesen. Hoffentlich ist sie nicht zu enttäuscht, wenn das noch ein wenig dauert …

Teile den Beitrag oder Abonniere mich unter Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.