Kategorien
Papa Momente

5 Gründe – warum Du mit Deinem Kind ein Vater-Kind Wochenende unternehmen solltest 

Ich habe von Christian einen Gastbeitrag zu seinem Vater-Kind Wochenende bekommen. Abgesehen davon, dass ich es mir für mich nicht vorstellen könnte, möchte ich es euch nicht vorenthalten. Ich denke für den ein oder anderen ist das eine tolle Sache. Solltet ihr Interesse an so einem Wochenende haben schaut doch einfach auf die Internetseite die ich euch hier verlinke: Vater-Kind Wochenende.


Es gibt immer mehr Väter, die sich ganz bewusst für eine aktive Vaterrolle entscheiden. Wir wollen es oft anders machen als unsere Väter, die es meist nicht besser wussten oder konnten. Wir wollen da sein für unsere Kinder. Mehr noch: Wir wollen eine authentische Bindung und Beziehung zu ihnen aufbauen – evtl. wollen wir sogar ganz bewusst ein Vorbild sein. Dementsprechend gibt es immer mehr Angebote zu Vater-Kind Wochenenden, an denen Väter mit ihren Kindern raus in die Natur fahren und kleine Abenteuer erleben: Natur, Lagerfeuer, Zelten, gemeinsam Boot fahren oder schnitzen. Inzwischen gibt es sogar weiterführende Konzepte, bei denen sich die Väter untereinander austauschen und sich ihren Themen widmen können. Aber warum überhaupt ein Vater-Kind Wochenende besuchen, wenn es doch zu Hause so gemütlich ist? 

1. Special Daddy Time 

Entlaste noch mehr Deine Frau. Gönn ihr ein freies Wochenende, an dem sie mal nicht Mutter sein muss und sich etwas Gutes tut – besteh vielleicht sogar mal drauf, dass sie das macht. Und du wirst selbstständiger an einem Vater-Kind Wochenende: Du bist ganz auf Dich allein gestellt als Vater und kannst Dich nicht mehr hinter der Mutter verstecken. Du organisiert alles allein. Keine Mutter oder Oma, die Dir weiterhilft, aber auch niemand, der dir rein quatscht, wie du die Beziehung mit deinem Kind gestaltest. Du wirst Fehler machen, und es vielleicht nicht perfekt machen. Du wirst es nicht machen, wie es deine Frau machen würde oder wie sie es gerne gehabt hätte. Vielleicht vergisst Du die Regenjacke – dann wirst du halt improvisieren müssen – wie wäre es mit einem Müllsack? Aber Du wirst sicher daraus lernen und selbstbewusster in Deiner Vaterschaft werden. Vielleicht erfährst Du aber auch, dass voll auf Dich als Vater Verlass ist. Sicher ist aber, dass Dein Kind eine ganz neue Vertrauensebene zu Dir aufbauen wird. Dein Kind und deine Frau werden das neue Vertrauen und das neue Selbstbewusstsein lieben. 

2. Auszeit und die Kraft der Natur 

Wir haben oft viele Dinge im Kopf und sind nicht mit unserer vollen Präsenz bei unseren Kindern. Das liegt an Routinen, Problemen oder einfach an Stress. Allein der Abstand davon wird Wunder bewirken für Deine Präsenz und Beziehung zu Deinem Kind. Auch unsere Kinder sind meistens Reizüberflutungen ausgesetzt von modernen Medien, Stadtlärm und Alltagsstress. Die Magie der Natur wird auf Euch beide eine erdende Wirkung haben. In Euch beiden wird etwas zur Ruhe kommen und es entsteht Platz für neue Begegnungen: Ihr erfahrt Euch in einem ganz neuen Kontext und könnt ganz spezielle Vater-Kind Erfahrungen machen. Wie wäre es mit einer Nacht unter freiem Sternenhimmel und Geschichten am Lagerfeuer? Unvergessliche Erinnerungen garantiert: Schenk Deinem Kind Momente und Erinnerungen, die Du vielleicht nie mit Deinem Vater hattest. 

3. Bindung zu Deinem Kind 

Das führt uns auch zum 3. Grund: Es ist für Dein Kind und Dich etwas ganz Besonderes, wenn Ihr mal nur zu zweit seid. Das ist so selten. Meistens ist immer irgendjemand dabei, der einem reinquatscht. Oft meinen wir Väter auch eine zweite Mutter sein zu müssen und finden nicht unsere eigene Art und Weise mit unseren Kindern umzugehen. Mach Dich frei und verbringe mal Zeit mit Deinem Kind wie Du es willst. Mach was Du für richtig und für falsch hältst. Mal nur Zeit zu zweit wird Eure Bindung vertiefen. Schließlich bist Du das wichtigste männliche Vorbild für Dein Kind. Mach Dir das mal bewusst! Du prägst maßgeblich welches Bild von Männlichkeit Dein Kind haben und woran es sich orientieren wird. Werde zum Helden für Dein Kind. Dein Kind wird es lieben. Es wird Dich an Herausforderungen, vielleicht auch an Grenzen bringen aber auf jeden Fall wird es Euer Band stärken, welches unbezahlbar ist und Dein Kind niemals vergessen wird! 

4. Spaß und Abenteuer in deiner Vaterschaft 

Viele Männer werden etwas unlebendig, wenn sie Vater werden. Nutze die Gelegenheit und werde selbst nochmal zum Kind. Erlebe Abenteuer mit deinem Kind und habt Spaß. Schau, was dir Freude macht und dich lebendig werden lässt! Lass mal los, wie du denkst sein zu müssen und habe einfach eine gute Zeit und Spaß in der Freiheit der Natur. Das Leben als Vater und Mann fängt gerade erst an und endet nicht mit Deinem Kind.  

5. Andere Väter und Männer 

Ein wichtiger weiterer Punkt ist der Kontakt mit anderen Männern. Unsere Kinder haben eh meistens vor allem weibliche Bezugspersonen in Kita, zu Hause, Schule etc. Daher ist es für sie sehr wichtig zusätzlich Kontakt zu Männern zu haben, um ein positives Bild von Männlichkeit zu erlernen. Gleichzeitig ist das Zusammensein ausschließlich unter Männern, im Kreise von Männern, etwas ganz Besonderes. Es macht einen Unterschied und schafft eine Vertrautheit, die wir Männer nur selten so erleben. Oft gehen wir Männer in der Welt da draußen in Konkurrenz zueinander. Und zu oft meinen wir alles allein durchstehen zu müssen. Lass mal los. Komm in einen brüderlichen Kontakt mit anderen Männern und tausch Dich aus. An einem Wochenende nur unter Männern entstehen tiefe langjährige Freundschaften. 

Das Besondere an unserem Vater-Kind Wochenende: 

Wir haben zwei Formen von Wochenenden dieses Jahr. Einmal fahrt ihr einfach mit uns raus bekommt Abstand und habt eine gute Zeit mit den Kindern, anderen Männern und uns. Wir tauschen uns aus aber haben vor allem eine gute Zeit miteinander. Bei unserem anderen Wochenende bieten wir noch mehr: Diese Wochenenden sind Retreats. Retreat zu Deutsch: Rückzug. Wir ziehen uns aus allem zurück, um wieder wirklich bei uns als Mann und als Vater anzukommen. Wir machen uns frei von allen Erwartungen und stellen uns den wirklich wichtigen Fragen:

  • Wie geht es mir als Vater?
  • Wie geht es meinen Kindern?
  • Was braucht gerade meine Familie von mir?
  • Wer bin ich und was will ich im Leben?

Du hast die Möglichkeit Dir eine Auszeit zu nehmen und Dich mit Dir und Deiner Vaterschaft intensiv auseinanderzusetzen. Wir machen Workshops und Coachings zu Deiner Männlichkeit, Erziehung, Bindung, Partnerschaft, deiner Ursprungsfamilie und allem was Du an Themen mitbringst. Wir schaffen bewusst einen vertrauten Raum, in dem ihr Euch öffnen und Eure Themen angehen könnt, sodass Du Deine Familie und Dein Leben auf ein neues Level bringen kannst. Es ist weniger ein Urlaub, sondern mehr ein Seminar: Intensiv aber Lebensverändernd! Schau doch mal auf unserer Seite vorbei: philipbandholtz.de

Wir freuen uns auf Euch! 

Christian & Philip 

Teile den Beitrag oder Abonniere mich unter Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.